Wir sind eine Gemeinschaftsschule. Das bedeutet, in einer neu eingeschulten 5. Klasse finden sich Schülerinnen und Schüler, die nach der 9. Klasse ihren ESA-Abschluss machen, ebenso wie solche, die am Ende der 10. Klasse ihren Mittleren Schulabschluss absolvieren werden. Viele von ihnen schaffen sogar den Sprung aufs Gymnasium und machen dort ihr Abitur. Auch Kinder mit besonderem Förderanspruch finden sich in einer solchen 5. Klasse: Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten "Lernen und soziale Entwicklung" und "Autistisches Verhalten", Kinder mit Hörbehinderungen usw. In den vergangenen Jahren sind außerdem viele Familien aus Syrien, Afghanistan und anderen Krisenländern in den Kreis Steinburg gezogen, sodass wir auch Kinder unterrichten, die Deutsch als Zweitsprache erlernen.

Um dieser bunt zusammengewürfelten Schülerschaft gerecht zu werden, erhalten die Lehrerkollegen Unterstützung durch Förderschullehrkräfte, Schulbegleiter, eine Schulsozialarbeiterin und einen arabischsprachigen Kollegen. Häufig sind auch Doppelbesetzungen eingerichtet, sodass im Unterricht zwei Lehrkräfte in der Klasse zugegen sind.

In der Regel werden bei uns alle Kinder im Klassenverband unterrichtet, wobei viele Übungen nach unterschiedlichen Niveaustufen differenziert werden (Feder - Waage - Gewichtheber).

Schülerinnen und Schüler, die Deutsch als Zweitsprache lernen, erhalten neben dem regulären Unterricht intensiven Deutschunterricht sowie Matheunterricht in Kleingruppen, Letzteres geschieht teilweise sogar in ihrer Muttersprache.

Schülerinnen oder Schüler mit dem Förderschwerpunkt "Lernen" werden häufig durch die Förderschulkollegen in kleineren Lerngruppen unterrichtet, insbesondere in den Langfächern.

Im Anschluss an den regulären Unterricht haben alle Kinder die Möglichkeit, die Lernwerkstatt zu besuchen. Dort vertiefen Fachlehrkräfte Inhalte aus dem Mathe-, Deutsch- und Englischunterricht.

In den Klassenstufen 8 und 9 haben die Schülerinnen und Schüler jede Woche eine so genannte "Intensivierungsstunde". Dort werden, angeleitet von qualifizierten Fachlehrkräften, Defizite in den Langfächern aufgearbeitet. Entsprechendes Arbeitsmaterial wird von den Mathe-, Deutsch- und Englischlehrkräften zur Verfügung gestellt.

Um die 9.- und 10.-Klässler bei der Vorbereitung auf ihren Abschluss zu unterstützen, findet in diesen Klassenstufen ein zusätzliches Qualifizierungsangebot statt.

Solche Schülerinnen und Schüler, die nach der 10. Klasse auf das Gymnasium wechseln möchten, können nach dem Unterricht an einem Literatur- oder Communication-Kurs teilnehmen. Auch Hospitationen an den mit unserer Schule kooperierenden Gymnasien sind möglich.