GewiIm folgenden Text fasst eine Schülerin zusammen, was sie bisher in ihrem GeWi-WPU gemacht hat:

In dem WPU Gesellschaftswissenschaften geht es überwiegend darum, was so in der Welt oder auch in Deutschland passiert. Wer diesen Kurs wählt, sollte sich für Nachrichten interessieren und auch öfter mal im Fernsehen oder im Radio Berichte hören oder schauen. So wie die Nachrichten selbst, sind auch die Themen im Kurs immer unterschiedlich. Unter anderem nehmen wir auch durch, wie Medien eingesetzt werden, sprechen über die politische Lage in verschiedenen Ländern oder Lebensmittelverschwendung.

In der siebten Klasse mussten wir immer zu jeder Stunde eine Nachricht, die gerade aktuell war, aufschreiben und dann vor der Klasse vortragen.

In der achten Klasse findet ein Austausch nach Polen statt. Die Teilnahme ist keine Pflicht, aber es lohnt sich dahin zu fahren. 

In unserem Kurs (ich weiß nicht, ob das bei allen Lehrern so ist) schreiben wir keine Arbeiten oder Tests, sondern halten immer am Ende eines Themas Referate. In diesem WPU muss man vieles selbstständig machen, zum Beispiel, am Computer recherchieren, Referate selbstständig vorbereiten oder sich zu Infofilmen Notizen machen. Oft muss man auch sehr zeitaufwendige Aufgaben erledigen und dazu Texte schreiben.

Der Text wurde von Leonie aus der ehemaligen 10c verfasst. 

Wie an mehreren Stellen angemerkt, weichen die Inhalte in den Kursen je nach Lehrkraft und Lerngruppe ab, da es unterschiedliche Schwerpunkte und Themen gibt. Auch dieselbe Lehrkraft unterrichtet in der gleichen Klassenstufe eines anderen Jahrgangs teilweise unterschiedliche Themen, da die Aktualität eine große Rolle spielt. Ein weiteres Kriterium ist die Regionalität, so dass immer wieder an konkreten Beispielen aus Itzehoe und Umgebung gearbeitet werden kann.